mma michelle korth 8

Modeling Monday mit Archicad!

Heute zeigen wir Ihnen das Projekt von Michelle Korth, Studentin der Hochschule Bochum. Modelliert in Archicad, animiert in Twinmotion!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twinmotion Cloud Präsentation

Projektbeschreibung:

In unserem Alltag sind wir zunehmenden Stress ausgesetzt. Dem Alltagsstress. Sei es auf der Arbeit oder in unserer Freizeit, er ist ein ständiger Begleiter geworden. Mein Konzept „lifesphere“ beschäftigt sich mit genau diesem Thema und beinhaltet interaktive Elemente. Mein Pavillon erinnert an einem ruhigen Waldplatz, mit interaktivem Licht, welches je nach Bedürfnis in verschiedenen Farben aufleuchtet. Unser Körper reagiert unterschiedlich auf bestimmte Farben. Für mein Konzept habe ich Farben ausgewählt, die eine beruhigende, stressreduzierende Wirkung auf den menschlichen Körper und Geist haben. Blau zum Beispiel steigert die Produktivität und senkt gleichzeitig unsere Herzrate, grün wirkt stressreduzierend, rot erhöht die Hirnaktivitäten und rosa wirkt entspannend. Mein Pavillon besteht aus fünf einzelnen „Erholungszonen“ in denen man sich zurückziehen und sich vom Alltagsstress erholen kann. Die verschiedenen Rückzugsorte leuchten in einer bestimmten Farbe auf, wenn jemand darauf zuläuft und Platz nimmt. Vorher sind Lichter/die Erholungszonen nicht aktiv.

Meine Voransgehensweise war es zuallererst die „Erholungszonen“ in Archicad anzuordnen und zu entwerfen. Diese habe ich mit dem Morph Tool erstellt, indem ich eine Hilfskonstruktion der „Bäume“, erst auf der Grundriss Ebene, dann in 3D modellierte. Daraufhin erstellte ich Stützen entlang der Außenkanten meiner Hilfskonstruktion, die ich ebenfalls mit dem Morph Tool entworfen habe. Danach folgte mein Dach. Ich entwarf zunächst eine organische 2D geformte Morph-Decke, die meine vereinzelten Zonen überdecken sollte. Diese multiplizierte ich und fügte sie an der gleichen Position 1 m höher Richtung z-Achse ein, fügte dann ein weiteren Morph hinzu, welcher diesmal eine Stärke von 7 m erhielt und entwarf mit dem solid Elementen Befehl → Abzug mit Verlängerung nach unten/oben eine organische 3D Überdachung meines Pavillons. Das Raster und die Rand Umschließung erfolgten ebenfalls durch das Solid-Elemente Befehl und Hilfskonstruktionen, welche dann zu meinem fertigen Pavillon führten. Anschließend modellierte ich die Umgebung. In Twinmotion fügte ich mein Pavillon mit Umgebung ein und passte die Materialien meiner Vorstellung an. Für mein animiertes Dach erstellte ich eine selbst designte Photoshop Datei, um diese dann mit dem Material „multicolour“ einzufügen. Die LED-Lichter an meinen „Bäumen“ erfolgte über die gleiche Methode. Um das richtige Timing für mein Video zu erreichen, habe ich einen „costum path“ mit einer individuellen Person erstellt und unter der Funktion „delay“ trug ich die Sekundenanzahl ein, die passend zu der Sequenz folgte, um zu veranschaulichen, was passiert, wenn man auf einer „Erholungszonen“ zu läuft. Den Kontext zu meinem Pavillon modellierte ich realitätsgetreu der umliegenden Umgebung.

Warenkorb
Scroll to Top