mma gabor roeser 1

Modeling Monday mit Archicad!

Heute zeigen wir Ihnen das Projekt von Gabor Röser, Student der Hochschule Bochum. Modelliert in Archicad, animiert in Twinmotion!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung:

An der Hochschule Bochum dient die Medienfassade “The Board” dazu, die Arbeiten der Studenten im Fachbereich Architektur zu präsentieren. Die interaktiven Augmented-Reality-Wände sollen das Problem von temporären und unterschätzten Studentenarbeiten angehen. Diese Wände ermöglichen es, Präsentationen unabhängig von Zeit und Raum zu betrachten und bieten eine dauerhafte und zugängliche Plattform für die Arbeiten der Studenten. Sobald neue Inhalte verfügbar sind, signalisiert der Bildschirm dies durch Bewegung der einzelnen Elemente. Die Wände sind als QR-Codes gestaltet, die direkt mit einem Smartphone eingescannt werden können. Mit der Kamera kann der Inhalt dann virtuell auf den Bildschirm projiziert werden.
Die Bildschirme sind absichtlich eher einfach und schlicht gestaltet. Der Fokus liegt hierbei auf dem Motto “-Design folgt Funktionalität”, da eine aufgeregte Wandstruktur nur die Sichtbarkeit der Inhalte erschweren würde. Dieser Ansatz ermöglicht es, dass die Arbeiten der Studenten dauerhaft im Mittelpunkt stehen und nicht die Technologie, die sie präsentiert.
Zusätzlich zu den Augmented-Reality-Wänden wurden auf dem Platz geeignete Sitzbänke installiert, um auch längere Inhalte betrachten zu können. Dies schafft einen einladenden und bequemen Raum für Besucher, um die Arbeiten betrachten und die Mühe und Kreativität schätzen zu können.
Die Medienfassade “The Board” an der Hochschule Bochum bietet nicht nur den Arbeiten der Studenten eine Plattform, sondern ermöglicht auch der breiten Öffentlichkeit, eine Zugänglichkeit die Talente und Leistungen der nächsten Generation von Architekten zu erkennen und wertzuschätzen.

Warenkorb
Scroll to Top