Places _ VR Festival 2020

Nach der erfolgreichen Premiere 2018 folgt im Mai 2020 die zweite Auflage von Deutschlands erstem, größtem und frei zugänglichen Festival für Virtual Reality.

Im Rahmen des Places _ VR Festival 2018 haben hier Studierende der Hochschule Bochum Projekte entworfen die wir in unserer Modeling Monday Reihe mit ARCHICAD veröffentlich haben.

Das Places _ Virtual Reality Festival lockt vom 14. bis 16. Mai 2020 wieder tausende Menschen mitten in das Ruhrgebiet nach Gelsenkirchen. Für interessierte Programmgestalter*innen bestehen ab sofort vielfältige Möglichkeiten zur Teilnahme.
Im Mai kommenden Jahres wird Gelsenkirchen zum zweiten Mal zur Bühne für die Avantgarde der Extended-Reality-Szene aus ganz Europa. Zentral in Deutschlands größtem Ballungsraum – dem Ruhrgebiet – gelegen, bietet das Festival sowohl einem Öffentlichkeits- als auch Fachpublikum wieder die Chance, die neuesten Entwicklungen dieser zukunftsweisenden Technologie zu erleben. Startups und etablierte Unternehmen der nationalen und internationalen Szene für Virtual, Augmented, Mixed und Mixed Reality erhalten hier eine Plattform zum Netzwerken, die es so kein zweites Mal in Deutschland gibt. Die perfekte Gelegenheit für alle, die in diesen Branchen aktiv sind, um sich zu präsentieren und vernetzen.

Die ersten Open Calls für die Beteiligung am Festival sind ab sofort unter places-festival.de/calls gestartet! Gesucht werden insbesondere Extended-Reality-Unternehmen und -Institutionen als Programmpartner, die ihre Anwendungen einem großen Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit präsentieren wollen.

Ebenso gesucht sind Expertinnen und Experten als Speaker oder für Workshops, sowie Startups, die ihre Geschäftsideen aus den Bereichen VR, AR und MR vor Investorinnen und Investoren pitchen möchten. Macher*innen – ob (semi-)professionell oder studierend – aus Feldern wie Entwicklung, Design oder Storytelling sind aufgerufen, sich für den 24-Stunden-Hackathon zu bewerben. In gemischten Teams sollen neue Extended-Reality-Anwendungen entwickelt werden.

Für Hochschulen, die in dem Bereich forschen, besteht die Möglichkeit ihre Prototypen einer Fachjury vorzustellen, um einen der drei Preise beim begehrten Award des Deutschen Instituts für virtuelle Realitäten (DIVR) zu erobern. Für alle, die sich künstlerisch mit Extended Reality auseinandersetzen und an einem Austausch mit Gleichgesinnten interessiert sind, bietet Places mit seinem Art in Residence Programm “Creative Places” eine einzigartige Gelegenheit. Des Weiteren können Sponsoren, die von der großen Aufmerksamkeit des Places _ VR Festival profitieren möchten, werbliche Anfragen stellen.

Eine Übersicht über alle Partizipationsmöglichkeiten und detaillierte Infos zu allen Programmpunkten gibt es unter places-festival.de/calls oder indivuell info@places-festival.de.

Rückfragen oder Interviewwünsche können Sie jederzeit an presse@places-festival.de richten.