Modeling Monday mit ARCHICAD!

Heute zeigen wir Ihnen die Abschlussarbeit von Maximilian Agricola, Absolvent der Hochschule Bochum.

Alle Bilder zum Projekt auf unserer Facebookseite!

Alle Informationen zum Projekt gibt es hier:

Die freie Aufgabenstellung für dieses Eckgrundstück am Dr.-Ruer-Platz in der Bochumer Innenstadt erlaubte es, einem Ort ein Thema zu widmen, eine Geschichte, die zwar unbequem, aber dessen Diskussion und Reflexion zur heutigen Zeit wichtiger denn je ist. Aufgrund der zentralen Lage und hoher Frequentierung durch die Öffentlichkeit ist der Nutzungsvorschlag für das Grundstück an diesem historischen Platz ein Dokumentations- und Lernzentrum, welches die zeitgeschichtlichen Ereignisse und deren Auswirkungen von damals bis heute und darüber hinaus dokumentiert, ein Zeitzeuge der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft.

Zentrales architektonisches Element ist die Erschließung des Gebäudes, in Form eines Doppelhelix-Treppenschlauchs. Durch die starke Inszenierung stellt die Treppe die kommunikative Schnittstelle zwischen den Besuchern und den Menschen in der Öffentlichkeit dar. Die großzügig verglaste Fassade spiegelt die Haltung im Umgang mit den Themen wider. Dies bildet sich ebenfalls in der offenen Struktur der Etagen ab, welche mit einem zusammenhängenden Luftraum verbunden sind. Der hohe Transparenzgrad und die Offenheit stehen für ein Umdenken in Bezug auf die Behutsamkeit und introvertierte Behandlung der deutschen Vergangenheit. Sie soll mit diesem Konzept offener und vor allem öffentlicher diskutiert, erinnert und sichtbar gemacht werden.