Modeling Monday mit ARCHICAD!

Heute zeigen wir Ihnen die Abschlussarbeit von Nele Jungnickel, Absolventin der Fachhochschule Dortmund.

Alle Bilder zum Projekt auf unserer Facebookseite!
Alle Informationen zum Projekt gibt es hier:

ART Prison
Die Festung von Santa Caterina - ehemals ein Gefängnis - steht über dem Gipfel von Favignana, einer italienischen Insel im Herzen des Mittelmeers. Das Gebäude soll im Zuge der touristischen Veränderungen in ein Zentrum für zeitgenössische Kunst verwandelt werden.

Innerhalb der Festung wird ein Kulturzentrum untergebracht, während die restlichen Funktionen (Hotel, Wellness, Restaurant und Konferenz) auf einzelne Baukörper aufgeteilt werden, die sich wie ein „Burgwall“ rings um den Bestand verteilen.
Eine sich öffnende Fassade - welche aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung weiter ins Innere zurückspringt - ist von der Festung abgewandt, mit Blick Richtung Meer. Zum Bestand hin zeigen sich die Baukörper mit geschlossenen Sichtbetonfassaden, die zum weiten Teil im Erdreich verschwinden. Durch diese Begebenheit, die ansteigenden Dächer - welche den Nutzen der Abkühlung haben - und die Verzahnung mit dem Gelände wirken die Gebäude von der Burg aus betrachtet wie große Felsen.
Um eine Verbindung zu den bestehenden Bauten und dem Ort herzustellen, werden einige geschlossene Wandbereiche und die auskragenden Wandscheiben aus demselben Material wie das ehemalige Gefängnis ausgebildet. Es entsteht eine Beziehung zwischen Naturlandschaft und künstlicher Landschaft, sowie zwischen alter und gegenwärtiger Architektur.