Modeling Monday mit ARCHICAD!!!2/9

Diesen Montag präsentieren wir Ihnen das spannende Projekt von Bianca Poersch. Das Projekt ist das Ergebnis eines Workshops während des VR Festivals Places in Gelsenkirchen.
Vom Blumenladen zum Escape Room.
Modelliert in ARCHICAD, animiert in Twinmotion!

Hier geht es zum Video:

Alle Infos zum Projekt gibt es hier:
Köpfchen und Teamgeist ist gefragt, bei den immer öfter entstehenden sogenannten „Escape Rooms“. Im Team wird man in ein Szenario losgelassen und muss Rätsel lösen und sich gegenseitig helfen um „zu entkommen“.
Das leerstehende Ladenlokal an der Bochumerstraße 139 in Gelsenkirchen bietet das perfekt unperfekte Ambiente, was man in einem Escape Room haben möchte.
Der entwickelte Escape Room hat einen großzügigen hellen Eingangsbereich, in dem die Gäste auf das kommende zu bewältigende Spiel vorbereitet werden sollen.
Hinter der großen Metallschiebetür geht es los. Man trifft einen Ort, der einen Ermittler oder Detektiv vermuten lässt, der die Hilfe der Gäste benötigt. Weiter rechts findet sich eine mysteriöse Zeitmaschine und ein dunkles Labyrinth, in dem ein Gegenstand versteckt ist, der weitere Hinweise gibt. Folgt man dem Durchgang weiter nach hinten in den Raum kommt man an einem Tisch vorbei, auf dem ein Schlüssel drapiert ist, dessen Verwendung noch herausgefunden werden muss. Nachdem man die Treppe zum erhöhten Podest genommen hat, findet man sich plötzlich in einem skurrilen und merkwürdigen Labor wieder, das mit Vorhängen komplett abgedunkelt ist, in dem weitere Rätsel darauf warten gelöst zu werden. Der Escape Room zeichnet sich durch die Sichtbeziehungen zwischen den verschiedenen Orten der Storyline aus und soll die Gäste in eine Geschichte hineinziehen und mit einem Erfolgsgefühl nach dem Lösen der Rätsel wieder entlassen.