Modeling Monday mit ARCHICAD!!! 3.0

Diesen Montag startet unsere neue Reihe "Mondeling Monday mit ARCHICAD!!!"
Vom Blumenladen zur Jazz Bar.
Die Studierenden der Hochschule Bochum haben sich im Rahmen des Festivals Places in Gelsenkirchen mit neuen Techniken und Werkzeugen wie VR-Brillen und Geräten um die eigene Realität zu erweitern beschäftigt. Zu diesem Zweck haben die Studenten neue Nutzungsmöglichkeiten für ein Leerstehendes Objekt entwickelt. Es wurde untersucht inwiefern die Techniken der VR und AR beim Entwurfsprozess unterstützen können.
Zusätzlich zur VR Visualisierung mit Twinmotion, wurden Möbelstücke in 3D entworfen, sodass dank der Hilfe von KUBUS ONE ein interaktiver Einbezug der Festivalbesucher möglich wurde.

Hier geht es zum Video auf unserer Facebookseite!

Hier alle Infos zum Projekt von Frederik Boom!

Die Entwurfsaufgabe beschäftigte sich mit einem leeren Ladenlokal in Gelsenkirchen. Die Thematik dieser Aufgabe war es, eine Jazz Bar zu entwerfen und zu visualisieren. Der Stil des neuen Lokals ist ein charmanter Retro-Look welcher mit vielen warmen Farben und Materialien arbeitet, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. An der aktuellen Beschaffenheit des Raumes wurde kaum etwas verändert, die Raumaufteilung ist dieselbe geblieben.
Im Vordergrund bzw. am Eingang gelegen ist die Bar mit einer Live-Bühne, dazu gibt es verschiedene Sitzbereiche, manche von diesen sind direkt an der Bühne gelegen, andere sind eher im Hintergrund.

In dem Stegreif ging es darum, ein leeres Ladenlokal mit einem vorgegebenen Thema neu zu beleben. Die vorgegebene Thematik dieser Aufgabe war es, eine Jazz Bar zu entwerfen und zu visualisieren. Der Stil des neuen Lokals ist ein charmanter Retro-Look welcher mit vielen warmen Farben und Materialien
arbeitet, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. An der aktuellen Beschaffenheit des Raumes wurde kaum etwas verändert, die Raumaufteilung ist dieselbe geblieben. Im Vordergrund bzw. am Eingang gelegen ist die Bar mit einer Live-Bühne, dazu gibt es verschiedene Sitzbereiche, manche von diesen sind direkt an der Bühne gelegen, andere sind eher im Hintergrund.